Wir sind für Sie da!

Jeden Tag sind wir für Sie erreichbar und werden uns sogar außerhalb der Bürozeiten kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen.

Mo. – Fr. 06:00 – 22:00 Uhr          Sa. – So. 10:00 – 18:00 Uhr Bürozeiten:                                 Mo. – Fr. 08:00 – 18:00 Uhr Gnarrenburger Straße 64           27432 Bremervörde +49 4761 99 600 99 service@personaleinsatz.eu
Foto häufig gestellte Fragen

FAQ

Die wichtigsten Antworten

Mit wem habe ich den Vertrag – mit der W & W Personaleinsatz GmbH oder mit dem Auftraggeber?

Du schließt einen Werkvertrag direkt mit deinem Auftraggeber ab. (Du kannst den Werkvertrag hier einsehen.)
Für die Vermittlung, Projektabwicklung und alle unterstützenden Dienstleistungen bleiben wir dein direkter Ansprechpartner.

Sind das anständige Auftraggeber?

Alle Auftraggeber werden von unseren Spezialisten auf Zahlungsfähigkeit geprüft, bevor wir ein Projekt in die Ausschreibung nehmen. Häufig sind Auftraggeber auch schon von vorhergehenden Projekten bekannt, weil sie gerne mit uns zusammenarbeiten.

Bleibt ihr mein Ansprechpartner, auch wenn es Probleme gibt?

„Ohne wenn und aber“ stehen wir an deiner Seite. Wir kümmern uns von Anfang bis Ende um dich und deine Kolonne – vor, während und nach dem Einsatz auf der Baustelle. Wir kümmern uns auch um Verlängerungen oder Folgeaufträge bei anderen Auftraggebern.

Dein großer Vorteil: Du hast immer denselben Ansprechpartner – die W & W Personaleinsatz GmbH.

Wird auf Stundenbasis oder auf Leistung abgerechnet?

In der Regel wird auf Stundenbasis abgerechnet. Wir wissen, dass sonst zu viele Faktoren die Vergütung deiner Arbeiter beeinflussen. Mit der wöchentlichen Meldung von Stunden und Tätigkeiten kannst du sicher sein, dass deine Arbeit korrekt bezahlt wird. (Den Tätigkeitsbericht kannst du hier einsehen.)

Gibt es noch irgendwelche Zuschläge zum Stundenlohn?

Bei uns erhältst du die bestmögliche Vergütung. Der Stundensatz orientiert sich immer am Markt und berücksichtigt alle Kosten (wie Beratung, Anreise oder Unterkunft). Das ist fair und vereinfacht die Abrechnung.

Beachte, dass vom Gewerk auch der Stundensatz abhängt – wir sorgen dafür, dass deine Kolonne nicht unter Wert arbeitet.

Lohnt sich das überhaupt für mich?

Aber sicher; denn die Gleichung ist einfach: Gute Arbeit gegen gutes Geld.

Du profitierst von unseren umfangreichen Dienstleistungen und die Stundensätze bleiben auch nach Abzug unserer Dienstleistungsgebühr mehr als attraktiv.

Wie komme ich an mein Geld?

Mit Abschluss des Werkvertrages beauftragst du uns, Rechnungsstellung und Inkasso in deinem Namen zu übernehmen. Die Zahlungseingänge überwachen wir mit einem für dich eingerichteten Treuhandkonto. So können wir eine saubere finanzielle Abwicklung sicherstellen und du kommst sicher und schnell an dein Geld.

Du kümmerst dich um die Baustelle und wir um pünktliche Bezahlung. (Die Geldempfangsvollmacht kannst du hier einsehen.)

In welchem Rhythmus wird abgerechnet?

Damit du nicht lange warten musst, bekommen wir von dir wöchentlich die unterschriebenen Stundenzettel / Tätigkeitsnachweise. Diese werden sofort deinem Auftraggeber berechnet – Zahlungsziel ist 7 Kalendertage. Hieraus ergibt sich eine wöchentliche Bezahlung.

Was passiert, wenn der Auftraggeber nicht zahlt?

Auch hier unterstützen wir dich. Mit dem Tag der Rechnungs­fälligkeit kümmern wir uns um eine schnelle Lösung. Wir haben im Blick, dass deine Arbeit fristgerecht entlohnt wird.

Wie ist das eigentlich mit eurer Gebühr?

Alle Zahlungseingänge überweisen wir taggleich an dich weiter. Die Gebühr für unsere Dienstleistungen wird davon unkompliziert abgezogen. Dir entstehen dir also keine Kosten, solange fällige Rechnungen nicht beglichen sind. Unsere Vergütung fassen wir einmal pro Monat auf einer Sammel­rechnung für deine Buchhaltung zusammen.

Wieviele Arbeiter kann ich wie lange einsetzen?

Das hängt ganz vom Projekt des Auftraggebers ab. Damit ein Einsatz für dich sinnvoll ist, bemühen wir uns nur um Projekte, die mindestens 2 Wochen lang zwei Mann oder mehr erfordern. In der Regel sind die Einsatzzeiten länger. Dabei wird nicht zwischen Fachkräften und Helfern unterschieden.

Muss ich Deutsch sprechen können?

Deutsch sprechende Handwerker sind sehr gefragt. Für eine effiziente Kommunikation auf der Baustelle benötigt mindestens ein Kollege Fremdsprachenkenntnisse (z. B. Englisch oder Deutsch). Es empfiehlt sich darum, mehrere Sprachen anbieten zu können. Das ist aber nicht immer Voraussetzung.

Brauche ich besondere Qualifikationen?

Natürlich benötigen die Auftraggeber für ihre Projekte Unternehmen mit erfahrenen Fachkräften. In der Ausschreibung kannst du sehen, welche Qualifikationen der Auftraggeber erwartet und ob die Anforderungen zu dir und deinem Team passen. Häufig werden auch erfahrene Helfer gebraucht.

Brauche ich einen Gesellen- oder Meisterbrief?

Nein – die Auftraggeber wissen, dass „Geselle“ und „Meister“ deutsche Ausbildungsbezeichnungen sind, welche in den meisten europäischen Ländern in der Form nicht existieren. Das sagt aber nichts über deine Fähigkeiten und Arbeitsqualität aus.

Ab wann kann ich anfangen zu arbeiten?

Sobald du alle Unterlagen unterschrieben hast, kannst du loslegen. Starte gerne zeitnah oder wähle ein langfristig planbares Projekt mit genügend Vorbereitungszeit.

Wieviele Stunden in der Woche darf ich arbeiten?

Wir wissen, dass du mindestens 40 Stunden pro Woche benötigst, damit sich die Anreise für dich lohnt. Die meisten Projekte erlauben allerdings bis zu 50 Stunden oder mehr. Wie deine Kolonne ihre Arbeitszeit einteilen kann, richtet sich nach den Gegebenheiten der Baustelle (z. B. Zugangs­beschränkungen).

Ist Samstagsarbeit auch möglich?

Natürlich besteht die Möglichkeit, samstags zu arbeiten, wenn der Projektplan es zulässt und die Zusammenarbeit läuft. Wir unterstützen dich bei Fragen zu Arbeitszeiten.

Wie ist das mit Pausenzeiten?

Grundsätzlich kannst du deine Pausenzeiten selber bestimmen. Sie sollten jedoch in den Baustellenablauf passen.

Was ist mit der Unterkunft? Muss ich die organisieren oder macht ihr das?

Selbstverständlich braucht deine Kolonne ein passendes Quartier. Wenn der Auftraggeber keine Unterkunft stellt, können wir dir bei der Suche behilflich sein. Zusätzlich erhältst du zum Ausgleich einen um 3,00 € erhöhten Stundensatz. Nähere Informationen über die Unterbringung findest du in der Ausschreibung.

Muss ich mein eigenes Werkzeug mitbringen?

Gängiges Handwerkszeug (am Mann getragen) und eine persönliche Schutzausrüstung (PSA, Sicherheitsschuhe) wird üblicherweise erwartet. Groß- und Spezialwerkzeuge, Gerüste, Leitern sowie Tritte werden vom Auftraggeber gestellt.

Wie komme ich zur Baustelle?

Es hat sich als praktisch erwiesen, dass deine Mitarbeiter mit eigenen Fahrzeugen anreisen. Dadurch bleiben sie vor Ort flexibel und unabhängig.

Welche Dokumente werden von mir erwartet?

Vor Arbeitsbeginn gehen wir mit dir alle erforderlichen Unterlagen durch. Wir helfen dir, dass alle notwendigen Dokumente vor Arbeitsbeginn vorliegen (z. B. A1- oder Freistellungsbescheinigung etc.) So erlebt keiner böse Überraschungen.

Und was verlangen die Behörden von mir?

Als deutsches Unternehmen kennt die W & W Personaleinsatz GmbH die Rechtslage. Wir wissen genau, welche Rechnungs­vorschriften in Deutschland eingehalten werden müssen – dazu gehören Informationen für die Behörden, Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten. Dich zu unterstützen ist Teil unserer Dienstleistung.

Gibt es sowas wie Probearbeiten?

Du hast das Recht, innerhalb von 24 Sunden nach Projektbeginn vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Auftraggeber nicht zu dir passt.  

In der Zeit kannst du ihn zudem von der Qualität deiner Arbeit überzeugen. Sollte er Bedenken zur Eignung deines Teams für das Projekt haben, bekommst du die Chance, innerhalb von 72 Stunden Ersatz zu leisten. Andernfalls kann auch der Auftraggeber, vom Vertrag kostenfrei zurückzutreten.

Wie sieht es mit einer Kündigungsfrist aus?

Es ist eine beiderseitige Kündigungsfrist von 7 Kalendertagen zu einem beliebigen Zeitpunkt vereinbart (z. B. bei vorzeitigem Projektende).

Kann ein Projekt vorzeitig gekündigt werden?

Die Zufriedenheit von Auftragnehmer und Auftraggeber ist für uns eine Verpflichtung.

Nur wenn der Auftraggeber wider Erwarten aufgrund schwerer Verstöße mit deiner Leistung unzufrieden ist, kann er fristlos kündigen. Wir bemühen uns, in einem solchen Fall ein Ersatzprojekt für dich zu finden.

Wer kümmert sich, wenn ein Schaden aufgetreten ist?

Als Subunternehmer im Baugewerbe bist du gegen Schadensansprüche versichert. Das lassen wir uns von dir bestätigen. Damit keiner im Falle eines Falles auf den Kosten sitzen bleibt, unterstützen wir Auftraggeber und Auftragnehmer bei einer schnellen und sauberen Regulierung.

Du stehst also nicht alleine da.

Habt ihr irgendwelche Infos, die ihr mir zuschicken könnt?

Wenn die Informationen auf unserer Homepage nicht ausreichen, empfehlen wir hier den direkten Kontakt zu unseren Spezialisten. Die geben gerne Auskunft und versorgen dich mit weiteren Unterlagen. Keine Frage ist so speziell, dass wir sie nicht beantworten.

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.